Glasfaserkabel Singlemodel und Multimode

Fibre Optic Multimode

OM4 50/125 ist durchaus abwärts kompatibel zu OM2 oder OM3 und kann also auch ersatzweise genutzt werden.

"Fazit: Wir empfehlen OM4"

DINIC Einzugshilfe für LWL Outdoor-Kabel für Außendurchmesser 6-15mm
27,99 EUR
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Stück:
 
1 bis 6 (von insgesamt 6)

Lichtwellenleiter OM1, OM2, OM3 oder OM4 50/125

OM1 hat 62,5µ = (62,5/125) und hat eine Reichweite von maximal:
1 Gigabit/s = bis 275 m - 10 Gigabit/s = bis 33 m

OM2, OM3 und OM4 hat = 50µ (50/125) und hat eine Reichweite von maximal:
1 Gigabit/s = OM2 Faser (50µ) bis 550 m - OM3 Faser (50µ) bis 1000 m - OM3 Faser (50µ) bis 1000 m
10 Gigabit/s = OM2 Faser (50µ) bis 84 m - OM3 Faser (50µ) bis 300 m - OM4 Faser (50µ) bis 500 m

40 Gigabit/s = OM4 Faser (50µ) bis 125 m

OS1 in 9µ (9/125) wird ausschließlich im Singlemode Betrieb genutzt und wird nur in Ausnahmefällen installiert, hier sind Reichweiten bis zu 40 km möglich.

 

Oberflächenvergütung PC, SPC, UPC oder APC

Unsere Kabel, ohne weiteren Hinweis, sind vom Typ PC (physical contact).

Für die Verbindung von zwei Lichtwellenleitern gibt es verschiedene Kopplungen bzw. Oberflächenvergütungen.

Singlemodel LWL Kabel

Für Singlemode sind dies PC (physical contact), SPC (super physical contact), UPC (ultra physical contact) und APC (angled physical contact).
Die Oberfläche des LWL ist hierbei unterschiedlich vergütet (poliert).

LWL-Kopplung Abkürzung Rückflussdämpfung:

  • PC = Physical Contact 35 dB
  • SPC = Super Physical Contact SPC 40 dB
  • UPC = Ultra Physical Contact UPC 50~55 dB
  • APC = Angled Physical Contact APC 60~65 dB

 

Bei APC ist die Oberfläche zusätzlich mit einem Winkel von 8 oder 9 Grad ausgestattet und bietet die beste Rückflussdämpfung.

Die gängigste Variante ist jedoch PC.


Multimode LWL Kabel

Bei Multimode ist es i.d.R. auch immer PC. Meist wird in diesem Zusammenhang UPC falsch verwendet. Gemeint ist oft nur eine geringfügig verbesserte PC Variante, aber kein echter Ultra PC.

Für Multimode ist es prinzipiell ziemlich schwierig, eine Rückflussdämpfung von über 35dB zu erreichen, weshalb oft auf die Angabe einer Rückflussdämpfung verzichtet wird.